nach oben
27.01.2015

FORM+Werkzeug - Mit frischem Design und erhöhter Auflage

Das Branchenmagazin für den Werkzeug- und Formenbau

FORM+Werkzeug

FORM+Werkzeug ist ein Branchenmagazin, das sich an die Entscheidungsträger der innovativen Werkzeug- und Formenbau-Branche richtet und über neue Fertigungstechnologien, Messtechniken, Handling- und Automatisierungssysteme, Werkstoffe sowie über die zahlreichen Technologien des Rapid-Prototyping und -Tooling informiert.

Berichte und exklusive Reportagen über neue Entwicklungen des Werkzeugbaus und die damit verbundenen CAD/CAM- und IT-Systeme sowie über aktuelle Fragestellungen der betrieblichen Abläufe ergänzen die praxisnahe redaktionelle Berichterstattung. Ab 2015 erscheint die Zeitschrift im neuen, modernen Design und mit erhöhter Auflage.

  • Zielgruppe: Entscheidungsträger im Werkzeug- und Formenbau und Leiter Werkzeugbau in den Betrieben mit integriertem Werkzeug- und Formenbau.
  • Erscheinungsweise: 6-mal jährlich
  • Tatsächlich verbreitete Auflage (IVW-geprüft): 10.835 Exemplare (im Jahresdurchschnitt 1. Juli 2013 bis 30. Juni 2014)

Neu! Zum Relaunch für Heft 1/2015: Auflage 12.000 Exemplare, ab Heft 2/2015 dauerhaft 11.500 Exemplare.

Mediadaten sowie weitere Titel, Portale und Veranstaltungen für Ihre gezielte Zielgruppenansprache finden Sie in unserer Themenwelt Metallbearbeitung .

form-werkzeug.de
Susanne Maier
Tel: 089/99830-649
susanne.maier <AT> hanser.de

Ihre Ansprechpartner

Kunststoffe

Heike Herchenröther-Rosenstein
Tel.: +49 89 99830-222
heike.herchenroether@hanser.de


QZ

Christiane Beck
Tel.: +49 89 99830-213
christiane.beck@hanser.de


WB Werkstatt + Betrieb

FORM+Werkzeug

Helmut Damm
Tel.: +49 89 99830-661
helmut.damm@hanser.de


HANSER automotive

Annemarie Scharl-Send
Tel.: +49 8144 99695-12
annemarie.scharlsend@hanser.de

Fachbegriffe des Online-Marketings

Von "Ad" bis "Zweitvermarkter"
Über 120 Fachbegriffe kurz erklärt

Glossar als PDF-Download [286 KB]

Aus: "Der digitale Werbemarkt - Strukturen, Trends, Begriffe" von Thorsten Gerke und der Kommission AMF Mediamarketing. Verwendung mit freundlicher Genehmigung der Deutschen Fachpresse .