nach oben
06.02.2014

Fachmedien für professionelle Entscheider unentbehrlich!

Fachmedien sind die wichtigste berufliche Informationsquelle der Professionellen Entscheider in Deutschland. Das zeigt die B2B-Entscheideranalyse 2013/14 der Deutschen Fachpresse, die am 22. Januar in Frankfurt vorgestellt wurde. Eines der Ergebnisse: Fachzeitschriften sind mit 83 Prozent die am stärksten genutzte Mediengattung bei 7,6 Millionen Professionellen Entscheidern in Deutschland. Die Studie wurde mittels einer telefonischen Befragung von Czaia Marktforschung (Bremen) im Auftrag der Deutschen Fachpresse durchgeführt und von der Kommission AMF Mediamarketing betreut.

Fachzeitschriften sind die wichtigste berufliche Informationsquelle

Fachzeitschriften bleiben an der Spitze. So haben 83 Prozent der Professionellen Entscheider in Deutschland in den vergangenen zwölf Monaten eine oder mehrere Fachzeitschriften im beruflichen Kontext genutzt. Bei den Top-Entscheidern waren es sogar 88 Prozent. Von 64 Prozent der Professionellen Entscheider werden Fachzeitschriften regelmäßig genutzt. Betrachtet man gedruckte und digitale Fachmedien gemeinsam, zeigt sich, dass im vergangenen Jahr 94 Prozent der Professionellen Entscheider Fachmedienkanäle zur beruflichen Information genutzt haben.

Digitale Angebote stärken die Spitzenposition der Fachmedien

So nutzen 58 Prozent der Professionellen Entscheider digitale Fachmedien regelmäßig, 77 Prozent haben in den vergangenen 12 Monaten aus beruflichen Gründen auf diese zugegriffen. Fachmedien behaupten damit insgesamt ihre Spitzenposition und sind zudem gefragt wie nie: 38 Prozent der Professionellen Entscheider greifen häufiger zu gedruckten und digitalen Fachmedienangeboten als noch vor zwei Jahren.

Fachmedien behaupten ihre Rolle als Impuls- und Orientierungsgeber

Ein weiterer Beleg der B2B-Entscheideranalyse 2013/14: Die Aktivierungsleistung von Fachmedien ist ungebrochen. Zum einen schätzen die Nutzer Glaubwürdigkeit, Objektivität und Seriosität von Fachmedien, die ihnen als wichtige Informationslieferanten dienen. Zum anderen veranlassen Fachmedien in starkem Maße Professionelle Entscheider dazu, andere B2B-Medien zu nutzen. 83 Prozent der Nutzer von Fachmedien haben in den vergangenen zwölf Monaten aufgrund dieser Lektüre auf der Website des Anbieters weitere Informationen eingeholt, 68 Prozent haben persönlichen Kontakt mit dem Anbieter aufgenommen. Rund drei Viertel haben die dort gefundenen Informationen im Kollegenkreis ausgetauscht und damit die wichtige Multiplikatorfunktion von Fachmedien bestätigt.

Gerne liefern Ihnen Ihre Ansprechpartner des Carl Hanser Verlages weitere Informationen zur Studie und zum Mediennutzungsverhalten professioneller Entscheider.

Quelle: www.fachpresse.de

Informationen zum Beitrag
Ihre Ansprechpartner

Kunststoffe

Heike Herchenröther-Rosenstein
Tel.: +49 89 99830-222
heike.herchenroether@hanser.de


QZ

Christiane Beck
Tel.: +49 89 99830-213
christiane.beck@hanser.de


WB Werkstatt + Betrieb

FORM+Werkzeug

Helmut Damm
Tel.: +49 89 99830-661
helmut.damm@hanser.de


HANSER automotive

Annemarie Scharl-Send
Tel.: +49 8144 99695-12
annemarie.scharlsend@hanser.de

Fachbegriffe des Online-Marketings

Von "Ad" bis "Zweitvermarkter"
Über 120 Fachbegriffe kurz erklärt

Glossar als PDF-Download [286 KB]

Aus: "Der digitale Werbemarkt - Strukturen, Trends, Begriffe" von Thorsten Gerke und der Kommission AMF Mediamarketing. Verwendung mit freundlicher Genehmigung der Deutschen Fachpresse .